erik schaefer
Erik Schäfer
Versicherungskaufmann Fachwirt für Finanzberatung
 
Kontakt:
 
schaefer(at)finavers(dot)de
 
Richtig krankenversichert
Was Sie wissen sollten!
 

Häusliche Krankenpflege

 

Von vier Wochen bis zu 26 Wochen unterscheiden sich die Leistungen für häusliche Krankenpflege.

Was ist häusliche Krankenpflege?

Im Rahmen dieser Leistung werden die Kosten für Hausbesuche durch geschultes Pflegepersonal eines sozialen Hilfsdienstes übernommen. Diese können etwa tägliche Verbandswechsel oder die Verabreichung von Injektionen nach ambulanten Operationen (beispielsweise Knieoperationen) beinhalten. Darüber hinaus erhalten Versicherte im Bedarfsfall eine zusätzliche hauswirtschaftliche Versorgung, wenn sie vorübergehend nicht in der Lage sind, ihren Haushalt zu führen.

Ein Antrag auf häusliche Krankenpflege kann auch zur Sicherung einer ärztlichen Behandlung gestellt werden, etwa dann, wenn auf Grund einer chronischen Erkrankung ein Arztbesuch vor Ort nicht wahrgenommen werden kann. In diesem Fall kommt Pflegepersonal zum Patienten nach Hause und verabreichen Medikamente, messen Blutzucker oder Blutdruck oder geben Spritzen.

Durch diese Leistungserweiterung kann also die Genesung in gewohnter Umgebung im Kreise der Angehörigen stattfinden. Auch können dadurch Krankenhausaufenthalte verkürzt oder vermieden werden.

Auch eine besondere Mehrleistung ist außerdem die häusliche Krankenpflege in Form der erforderlichen Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung bis zu einer Stunde je Pflegeeinsatz und bis zu 25 Pflegeeinsätzen je Kalendermonat, wenn Pflegebedürftigkeit im Sinne der Pflegeversicherung nicht vorliegt und eine andere im Haushalt lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann.

 

Zurück

[Beitragssenkung PKV] [Gesetzliche Krankenkasse] [Kassenvergleich] [Impressum] [Krankenzusatztarife] [Ratgeber Krankenversicherung]

Impressum

Disclaimer

Datenschutz

Home